Der Hahn+Keller Newsletter

++Newsletter++
Sie haben eine Immobilie geerbt  - was nun? Es kommt viel auf die Menschen zu, wenn ein nahestehender...

Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienmakler, Verwalter und Sachverständiger

Newsletter 4. Quartal 2015

Newsletter 4. Quartal 2015

Die Entwicklung der Immobilien - wie geht es weiter?

In den letzten Jahren hat sich viel getan am Immobilienmarkt. Die Zinsen sind im Dauertief und für viele Menschen wird Wohnungseigentum immer attraktiver. Das hat natürlich auch wesentlichen Einfluss auf die Preise genommen. Gerade in Großstädten sind die Immobilienpreise deutlich in die Höhe geschossen und das in allen Bereichen, vom Altbau bis zum Neubau. Wenn auch Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten,aber nicht wissen, was sie aktuell an Wert hat, haben wir die Lösung für Sie!

Noch bis 31.01.2016 können Sie Ihre Immobilie bewerten lassen und das für nur 250 € einmalig!

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und der Kompetenz unserer Mitarbeiter: 
0711 39 69 700 - Herr Hofmann freut sich auf Ihren Anruf!
Wir betreuen Sie von der Bewertung bis hin zur Schlüsselübergabe, vom ersten bis zum letzten Termin - Wir sind Ihr Ansprechpartner in allen Immobilienfragen!

 

 

40 Jahre Hahn+Keller - Hier erleben, wie alles begann:

< hier zum Hahn & Keller Spot! Folge dem Hahn!

.
.
.
Anlässlich unseres 40-jährigen Jubiläums haben wir den Hahn + Keller Jubiläumsfilm gedreht! Jetzt anschauen!
 

 

 

Die Jahresabrechnung mit Ihrem Mieter- rechtsgültig oder darf der Mieter die Zahlung verweigern?

Die Jahresabrechnung verursacht immer mehr Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter. Grund dafür ist oftmals die Reklamation des Mieters - meistens sogar zurecht. Vielen Vermietern ist gar nicht klar, worauf sie bei der Jahresabrechnung achten müssen. Ein Beispiel hierfür ist zum Beispiel die Eichordnung:

Ergänzend zum Eichgesetz sind im Anhang B der Eichordnung die Gültigkeitszeiträume für die Eichung der verschiedenen Messgeräte angegeben. Diese Eichintervalle sind durch die Eichordnung (zuletzt geändert im September 2000) vorgeschrieben:

  • Wärmezähler sind alle 5 Jahre zu eichen
  • Warmwasserzähler dürfen 5 Jahre betrieben und
  • Kaltwasserzähler haben einen Eichintervall von 6 Jahren. Diese 6-Jahres-Regel gibt es erst seit 1993. Vorher galt eine Eichgültigkeitsdauer für Kaltwasserzähler von 8 Jahren. Weil sich in der Praxis aber zeigte, dass bei manchen Betriebsbedingungen und Wasserqualitäten die 8-Jahres-Frist zu lang war, wurde der Eichturnus ab 1993 bei Kaltwasserzählern auf 6 Jahre verkürzt.

Quelle: https://www.minol.de/eichgesetz.html

Wenn auch Sie sich unsicher sind und Rechtsstreitigkeiten mit Ihrem Mieter vermeiden wollen, bieten wir Ihnen unsere Save & Comfort Pakete an. Informieren Sie sich jetzt, wenn auch Sie bares Geld sparen wollen unter: