Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienmakler, Verwalter und Sachverständiger

Hahn + Keller Newsletter 4. Quartal 2013

Newsletter 4. Quartal 2013

IVD Investitionsrechner

 Mieten oder kaufen? IVD stellt Immobilieninvestitionsrechner vor
Der IVD hat ein neues Tool zur Berechnung und Analyse von privaten Immobilieninvestitionen vorgestellt. Der mit der Steinbeis-Hochschule Berlin entwickelte IVD-Immobilieninvestitionsrechner analysiert, ob und unter welchen Voraussetzungen sich der Kauf einer selbstgenutzten Immobilie lohnt. Gleichzeitig wird untersucht unter welchen Prämissen die Nutzung einer Mietwohnung und die alternativen Anlage des Vermögens auf dem freien Kapitalmarkt sinnvoller ist. Neben den klassischen Variablen wie Kaufpreis, Nebenkosten und Kreditzinsen wird dabei eine Vielzahl von weiteren Einflussfaktoren wie etwa Instandhaltungskosten und die Wertentwicklung der Immobilie in das Rechenmodell integriert, um ein realistisches Szenario zu erhalten.
Damit geht der IVD-Rechner weiter als viele im Internet verfügbaren Alternativen. Diese bieten meist eine unvollkommene und statische Abbildung des Immobilienkaufs. Der Benutzer kann meist lediglich den Kaufpreis der Immobilie und eventuell einige Kaufnebenkosten, die Höhe des Fremdkapitals sowie einen Zinssatz zur Kreditfinanzierung eingeben. Daraus werden die vermeintlichen Gesamtkosten der Immobilie und die Kreditzinsbelastung über die erste Zinsfestschreibungszeit errechnet. Dies greift aber deutlich zu kurz, da beispielsweise Zinsveränderungen, Betriebskosten und Instandhaltungskosten der Immobilie nicht berücksichtigt werden.
Der IVD-Immobilieninvestitionsrechner fasst dagegen alle wichtigen Einflussfaktoren in einem Modell zusammen. Die wesentlichen Vorteile des Rechners liegen neben der umfänglichen Erfassung der Kosten und Vermögensentwicklungen für Käufer und Mieter auch in der Dynamisierung der Einflussparameter und der Möglichkeit unterschiedliche Szenarien zu berechnen. Dies ermöglicht die Beantwortung der Frage, ob und unter welchen Umständen sich der Kauf einer Immobilie lohnt und wann die Miete und alternative Anlage auf den Kapitalmärkten vorzuziehen ist.“
Der Immobilieninvestitionsrechner ist für SIe verfügbar, probieren SIe ihn gleich aus!

Investitionsrechner
  
Quelle: www.ivd-sued.net

 

Richtfest Neubauvorhaben Fasanenweg

Am 22.10.2013 war es soweit: Richtfest unseres Neubavorhabens im Fasanenweg in Weinstadt-Endersbach! Viele Gäste waren vor Ort, unter anderem zukünftige Eigentümer und Interessenten. Nahezu alle Wohnungen dieses 9 Parteien Hauses sind bereits verkauft. Die Größe der Wohnungen variiert zwischen 60 und 120m² und hat 2-4 Zimmer. Jede Wohnung kann durch 3 verschieden hochwertige Ausstattungsvarianten komplettiert werden. Eine Tiefgarage und der Aufzug sind für uns selbstverständlich.
 
Zögern Sie nicht für die letzte Wohnung unverbindlich ein Exposé anzufordern! Melden Sie sich hierzu in der Hahn + Keller Wohnbau GmbH unter Tel.: 0711 39697025 oder schreiben sie an info [at] hahn-keller [dot] com

 

 

 

Unkompliziert den richtigen Makler finden

Laden sie sich hier die einfache Checkliste runter!

Die Auswahl eines Maklers ist Vertrauenssache. Denn die Immobilie soll möglichst zeitnah zu einem guten Preis verkauft werden. Dauert der Verkauf zu lange oder wird der gewünschte Verkaufspreis unterschritten, kann das für den Immobilienverkäufer teuer werden. Seine Zukunftsplanung kann sich erheblich verschieben. Daher ist es wichtig, einen guten, kompetenten Makler zu finden.
Auch das Berufsbild des Immobilienmaklers ist sehr komplex geworden. Schon längst beschränkt sich dies nicht allein auf den Nachweis von Immobilien. Die Begutachtung von Grundstücken und Gebäuden, das Erstellen von Marktanalysen, die Prüfung der Objektunterlagen, das Analysieren bestehender Mietverträge, Hinweise und Tipps zu Kauf- und Mietverträgen oder das Finden der passenden Finanzierung sind längst Teile des täglichen Geschäfts.
Dennoch gibt es für das Berufsbild des Immobilienmaklers in Deutschland nach wie vor nur geringe gesetzliche Voraussetzungen, die Bezeichnung „Makler“ ist nicht geschützt. Dies macht es für den Laien oft schwer, seriöse, gut qualifizierte Dienstleister sicher zu erkennen.
Der Haus & Grund Bayern und IVD Süd haben daher eine Checkliste erarbeitet, die wichtige Aspekte der Maklertätigkeit heraushebt und dem potentiellen Kunden eine Orientierung bei der Auswahl des richtigen Maklers bietet.
Die Checkliste berücksichtigt einen großen Teil der Anforderungen, die ein Kunde an einen geeigneten Makler stellen sollte, wie z.B. Qualifikation, Marktauftritt, Markterfahrung, Vertragsgestaltung, Provisionsregelung, Auftragsabwicklung, um nur einige Stichpunkte zu nennen. Die meisten Fragen der Checkliste können mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden. Die Entscheidung für einen bestimmten Makler trifft letztendlich der Kunde selbst.
 
Checkliste download: Maklercheck

Quelle: www.ivd-sued.net

 

Herzlichen Glückwunsch!

Hahn + Keller – Ihr Partner in allen Imobilien Fragen gratuliert Herrn Benjamin Schmitz zur Vertragsunterschrift! Nach Erfolgreicher Ausbildung bei Hahn + Keller zum Immobilienkaufann wird er nun Übernommen um im Namen der Firma weiterhin aktiv und engagiert für unsere Kunden tätig zu werden! Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

Bewerben auch Sie sich für einen Ausbildungsplatz zum Immobilienkaufmann/-frau für das Jahr 2014! Die Bewerbungsphase hat begonnen!

Infos unter Tel.: 0711 39697014 oder unter leibbrand [at] hahn-keller [dot] com

 

 

IVD Marktbericht: sowohl Kauf- als auch Mietpreise steigen in Stuttgart weiter an

Moderate Preisanstiege in allen Marktsegmenten

Das IVD-Marktforschungsinstitut des Immobilienverbandes Deutschland IVD Süd e.V. hat am 20. November 2013 auf einer Pressekonferenz den traditionellen „CityReport Stuttgart“ vorgestellt. „Auch fünf Jahre nach Beginn der Wirtschafts- und Finanzkrise hält die Kapital-umschichtungswelle im Bereich Immobilien trotz inzwischen stark gestiegener Kaufpreise nach wie vor an“, so Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. 

„Die Wirtschafts- und Finanzkrise sorgte in den vergangenen Jahren für eine deutlich gestiegene Dynamik auf dem traditionell begehrten Stuttgarter Immobilienmarkt.“, so Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts, „Durch die historisch niedrige Zinsen sowie Zurückhaltung bei anderen Anlageformen kam es zu einem regelrechten Boom auf dem Immobilienmarkt sowohl in Stuttgart als auch in allen Groß- und Universitätsstädten Baden-Württembergs.“ Durch die günstigen Baukredite wurde der Erwerb einer Wohnimmobilie für viele Bürger vor allem in den ersten Jahren nach der Lehman-Pleite deutlich erschwinglicher. Durch das Einsparpotenzial aufgrund der Niedrigzinsen waren viele Haushalte eher bereit etwas höhere Kaupreise zu akzeptieren.
„Dank der stabilen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und dem robusten Arbeitsmarkt“, so Dirk Karge, Vorstandsmitglied des IVD Süd e.V, „ist die Nachfrage nach Wohnimmobilien auch im Jahr 2013 in Stuttgart ungebrochen hoch. Die angespannte Situation auf dem Wohnimmobilienmarkt spiegelt sich in Stuttgart in einem sehr hohen Miet- und Kaufpreisniveau wider, das seit Jahren immer weiter steigt.“
Eine ungebrochen hohe Nachfrage sowie eine gewisse Zurückhaltung bei Verkaufsabsichten potenzieller Immobilienverkäufer haben jedoch in den vergangenen Jahren für eine deutliche Verknappung auf der Angebotsseite gesorgt. Daran können auch zahlreiche Neubauprojekte, die derzeit in der Landeshauptstadt realisiert werden, wenig ändern.
Gegenüber Frühjahr 2013 konnten im Herbst 2013 bei allen Objekttypen erneut moderate Steigerungen festgestellt werden. Der aktuelle Quadratmeterpreis für eine Eigentumswohnung/Bestand mit einem guten Wohnwert liegt in Stuttgart bei durchschnittlich 2.800 €/m². Für eine neuerrichtete Neubauwohnung werden im Herbst 2013 durchschnittlich 4.750 €/m² bezahlt. Die Spitzenobjekte im oberen Preissegment erreichen hier das Preisniveau von bis zu 8.800 €/m².
Deutliche Angebotslücken sind derzeit auf dem Grundstücksmarkt zu beobachten. Die Nachfrage nach Baugrundstücken bleibt weiter aufgrund mangelhafter Erschließung von Bauland ungesättigt. Bauplätze zur Neubebauung sind auf dem Markt nur begrenzt vorhanden und daher sehr begehrt. In diesem Marktsegment herrscht ein klarer Nachfrageüberhang. Die Preise für Baugrundstücke für Einfamilienhäuser liegen im Herbst 2013 durchschnittlich bei 680 €/m² (guter Wohnwert) und die Baugrundstücke für Geschossbau bei 950 €/m².
„Auch im Eigenheimbereich übersteigt die Nachfrage in Stuttgart derzeit das vorhandene Angebot bei weitem“, so Erich Hildenbrandt, Ehrenmitglied des IVD, „die Vermarktungsdauer der Objekte mit einer guten Qualität ist trotz hoher Preise relativ kurz. Die allgemeine Tendenz zu steigenden Preisen ist in diesem Segment deutlich zu erkennen, wobei in Einzelfällen Werte aufgerufen werden, die deutlich über dem tatsächlichen Wert der jeweiligen Immobilie liegen. Die überhöhen Preisvorstellungen einiger Verkäufer werden jedoch durch Käufer kritisch bewertet.“

Sie wollen auch wissen was Ihre Immobilie Wert ist? Informieren Sie sich unverbindlich zu unserer Hahn + Keller Wertermittlung für Immobilien jeder Art. Unsere geschulten und geprüften Kollegen beraten Sie gern!
Infos unter Tel.: 0711 3969700 oder info [at] hahn-keller [dot] com

 

Frohe und besinnliche Festtage wünscht Ihnen Ihr Hahn + Keller Team

Auch in Esslingen ist es bereits soweit: die Weihnachtszeit
hat begonnen und die ganze Stadt strahlt in bunten Lichtern.
Die Straßen sind festlich geschmückt und auch der
Weihnachtsmarkt wurde wieder zu neuem Leben erweckt!
Dieser ist nicht nur einer der schönsten Weihnachtsmärkte
des Landes sondern auch bis weit über die Grenzen
Deutschlands hinaus bekannt! Statten auch Sie diesem
einen Besuch ab und schauen Sie im Anschluss bei uns in
der Filiale vorbei – Keine 2 Minuten vom Weihnachtsmarkt
entfernt in der Küferstr. 35 am Wolfstor. Wir freuen uns auf Sie!